Das Schloss Valdemar auf der Insel Tåsinge wurde von König Christian IV von 1639-1644 für seinen Sohn, Valdemar Christian, gebaut. Im Jahre 1677 kaufte Niels Juel Tåsinge das Schloss. Bezahlt hat er dieses aus den Einnahmen, die ihm der Sieg der Seeschlacht in der Bucht von Køge einbrachte. Er restaurierte das Schloss, das sich auch heute noch im Besitz der Juel-Familie befindet.

Das ganze Schloss wurde mit behutsamer Hand wie ein Herrenhofmuseum eingerichtet und ist für das Publikum geöffnet.
Unter der Schlosskirche wurde ein Restaurant eingerichtet. In den Sommermonaten wird auch das Café Æblehaven (Cafe Apfelgarten) betrieben. In dem Schloss befinden sich Dänemarks Museum für Segelsport und Dänemarks Spielzeugmuseum.