Naturturisme

Ristinge Klint

             Ristinge Klint
 


 

Die Steilküste von Ristinge ist eine 30 Meter hohe geologische Attraktion mit einer einmaligen Tier- und Pflanzenwelt. 
Auf der Spitze der Steilküste kann man einem Weg folgen, von dem aus man auch Zugang zu einem Hünengrab hat. Von hier oben hat man einen sehr schönen Blick über die ganze Küste und das dahinterliegende Noor.
Die Steilküste zeigt Spuren von zwei Eiszeiten und einer Zwischeneiszeit und ist damit in Europa einzigartig. Man kann in der Steilküste deutlich die unterschiedlichen Lagen erkennen, die weichen, weißen Sandlagen aus Quarz und die gelben aus Moränenlehm. Die Steilküste ist ein guter Ort, um nach Fossilien zu suchen. Hier liegt ebenfalls einer der schönsten Badestrände im Amt Fünen.
Früher war die Halbinsel Ristinge annähernd eine Insel, bis man im Jahre 1872 das Ristinge Noor eindämmte. Das Ristinge Noor ist ein fruchtbares Gebiet mit Mooren, Wiesen und Feldern.
 

Kort