Naturturisme

Birkholm ist die Insel im Südfünschen Inselmeer, die mit acht Bewohnern am dünnsten besiedelt ist. Die Insel ist 92 ha groß und ragt nur 1,9 Meter über das Meer.

 

Sie liegt nordöstlich von Ærø in einem großen Gebiet mit sehr niedrigem Wasser, und hat die drei kleinen Inselchen Nyland, Store- und Lille Egholm als nächste Nachbarn.

 

Die natürliche Fahrrinne Mørkedyb, die dicht an dem kleinen  Fähranleger vorbeiführt, ist ein früherer Schmelzwasserfluss aus der letzten Eiszeit, und eine vielbenutzte Fahrrinne, da das Wasser ansonsten zu beiden Seiten flach und steinig ist.

 

Vor nur 70 Jahren gab es 80 Bewohner auf der Insel, welche eine eigene Schule und Mühle sowie einen eigenen Kaufmann hatte.  Hier wurde Landwirtschaft noch bis 1994 betrieben.

 

Nun dient die Insel nur noch als Weideland für Vieh und Schafe. 
Das Dorf an sich ist von einem 2 km langen und 2,8 Meter hohen Stadtdeich umgeben, der das Wasser bei extrem hohem Wasserstand aus dem Dorf halten soll. Dieser wurde nach einer Sturmflut in 1872 errichtet, nachdem diese fast die ganze Insel überflutet hatte. 

 

Die flache Insel hat ein vielfältiges Vogelleben mit vielen brütenden und rastenden Vögeln und auf den Salzwiesen in nördlicher und südöstlicher Richtung wachsen viele seltene Pflanzen.

 

Man kann das Glück haben, dass man in dem flachen Wasser um Birkholm und die kleinen Inselchen, in denen sich auch tausende von rastenden Schwäne aufhalten, wärend sie ihr Gefieder wechseln, Seehunde entdeckt.

 

Auf der Insel leben seltene Kröten, wie die Rotbauchunke und die Wechselkröte, die hier ausgesetzt wurden, nachdem sie eine Reihe von Jahren verschwunden waren.

 

Eine schmale Landzunge im Südosten, Sandhoved, sowie Stor- und  Lille Egeholm sind sensible Naturgebiete, die man während der Zeit vom 01. März - 15. Juli nicht betreten darf.

 

Die Insel hat einen guten Badestrand und es gibt die Möglichkeit, auf einem einfachen Zeltplatz am Hafen zu übernachten. Da es hier keine Einkaufsmöglichkeiten gibt, muss man Essen und Trinken selber mitbringen.

 

Von Marstal aus fährt zwei Mal täglich eine kleines Postschiff.

  
Klik for stor kort
Birkholm mit Inselchen
©Kort & Matrikelstyrelsen




Gammelt høstredskab fra Birkholm
altes Erntegerät von Birkholm
Foto - Birgit Bjerre Lauersen
Kort